Januar 2008


Ich bin seit längerem schon kein Anhänger mehr der Gruppe Mensch, welche die Angebotsprospekte der Tageszeitung studiert und immer wieder feststellt, was es wieder im Angebot gibt und dass man da mal zuschlagen könnte. Entweder benötigen wir etwas, dann gucken wir wo wir es bekommen oder wenn es Zeit hat suchen wir auch gezielt nach guten Angeboten, oder wir brauchen nichts und dann helfen uns auch Sonderangebote nicht weiter.
Doch noch im letzten Jahr war es soweit!

Es können sich bestimmt noch viele an die jährliche Rabattschlacht erinnern, wie sie jedes Jahr nach den Feiertagen aufs Neue startet. Der Media-Markt hat wieder seine MwSt-Aktion aufleben lassen und dabei hat es uns erwischt. Der bisherige Fernseher hat schon die eine und andere Macke gehabt und nicht mehr absolut zuverlässig das gemacht, was wir uns vorgestellt haben … da entschieden wir uns kurzfristig doch mal beim roten Elektroriesen nach einem neuen Fernseher zu schauen.

Wie es bei Männern so üblich ist, wenn es um neuen Heimelektronik geht – sie sind heiss auf das neue Gerät und enttäuscht wenn es doch nichts Neues gibt. Aber dieser Tag sollte gut für mich ausgehen. Nachdem wir gegen 13 Uhr in den ersten Mädchenmarkt rein sind, wollten wir uns erstmal ein wenig beraten lassen, denn mit dem Thema Fernseher hatten wir uns zuvor nie beschäftigt, der alte war ja da, und somit hatten wir keine Ahnung was uns erwarten sollte. Die erste Ernüchterung folgte sofort, es war von dem was wir uns vorstellten – wir hatten uns im Vorfeld auf die Größe 37-40″ geeinigt – quasi nichts mehr da, alles weg. Entweder noch kleine Geräte der günstigen „Ramschware“ oder die richtig teuren Geräte, bei denen wir uns einig waren, dass wir diese Geldbeträge nicht ausgeben für einen Fernseher. Da war ich erstmal richtig angefressen, denn warum mache ich so eine Aktion, wenn ich gar nicht ansatzweise soviel da habe um über die ersten 3 Stunden des Tages zu kommen … Aber wir haben in Hannover ja noch einen 2. Mädchenmarkt.

Also auf zum 2. Laden. Dort angekommen war es erstmal sehr leer, kein Vergleich zum ersten, und wir hatten wieder Hoffnung, dass wir hier etwas kriegen sollten. Es sollte erstmal wieder mit Beratung losgehen. Wir ergatterten dann auch einen Verkäufer, schilderten ihm kurz die Randbedingungen – 37-40″ und ich wollte auf Zukunft setzen und Full-HD – und er zeigte uns prompt die Geräte. Schnell wurde klar, dass laut Verkäuferempfehlung es ein LCD mit 100Hz-Technik werden sollte und es auf 40″ hinauslief. Dann folgte die Ernüchterung – es waren auch hier in der passenden Größe gerade mal 3 Geräte noch vorhanden. Da es aber durch Größe und Funktion die Auswahl schon sehr eingeschränkt war, blieb nur ein Gerät übrig, was noch vorhanden war – der Samsung LE-40M86BD.
Nach dieser Entscheidung sollte uns dann aber wenigstens einmal an dem Tag das Glück hold sein. Das Gerät sollte es nur noch als den wenige Tage alten Vorführer geben, das letzte Lagergerät wäre gerade verkauft worden. Kaum war bezahlt und wir holten das Gerät an der Warenausgabe ab, erhielten wir das Lagergerät und nicht den Vorführer. Als wir das zu Hause gemerkt haben, stellten wir uns wohl die Frage, wie der andere Käufer das wohl finden würde.

Kaum zu Hause angekommen wurde er aufgestellt und ich fing an zu spielen. Ich kann zumindest sagen, es ist echt schön so einen brillianten LCD zu haben. Das Bild ist ganz anders, die Farben sind viel intensiver und allgemein macht sich die Größe beim Fernsehgenuss sehr positiv bemerkbar. Ich bin über die Entscheidung mehr als glücklich!
So ein Gerät kostet zwar auch nicht wenig Geld, aber es lohnt sich die Investition.

Kaum war der neuen Fernseher aufgestellt sah man aber auch schon die ersten Schwächen in den angeschlossenenTV-Ecke - LE-40M86BD Geräten:

  • DVB-T ist zwar ein digitales Signal, aber mit steigender TV-Qualität und Bilddiagonale merkt man an der Bildqualität schon, was es heisst dass hier ein zurechtgerechneter Datenstrom geschickt wird und kein ungefiltertes Originalsignal
  • Die alten DVD-Player machten auch nicht unbedingt das beste Bild, auch wenn der Fernseher selbstständig auf die maximale Auflösung hochskaliert hat
  • Qualitativ schlechte Verkabelung sieht man direkt in der Bildqualität – Stichwort Scart und FBAS

Desweiteren merkt man schnell, dass es für einen Wechsler vom alten Röhrenfernsehern nicht sehr einfach ist, das Bild richtig einzustellen. Es gibt zig Einstellmöglichkeiten – ich hatte beim alten soviele, dass ich diese an einer Hand abzählen konnte – und dann auch noch das völlig andere Bild, so dass man erst nach einiger Gewöhnung an die neuen Qualitäten auch das Potential ausschöpft, auch wenn es einem am Anfang wie Leuchtreklame vorkommt – Umgewöhnung eben.

Trotz großer Freude über den neuen Überragenden LCD muss ich hinterher schicken, dass wir doch ein wenig falsch beraten wurden beim Mädchenmarkt. Durch Recherche in Foren und beim Hersteller habe ich festgestellt, dass unser LCD keine 100Hz hat, das hätte das nächst teurere Modell – 300-400 Euro mehr. Auch wenn es das Bild noch flüssiger und damit schöner für den visuellen Genuss machen soll werde ich nicht noch über den Tausch wegen der Falschberatung nachdenken, denn soviel Geld ist es mir dann wohl doch nicht wert. Aber man sollte sich evtl. doch mal ein wenig im Vorfeld informieren, damit man nicht durch allzu spontanen Kauf in so eine Falle tappt.

Desweiteren muss man sich wohl mittlerweile dran gewöhnen, dass die aktuellen LCDs auch eher in die Rubrik Bananengeräte gehören – sie reifen beim Kunden 😉
Die aktuellen Serien von Samsung zumindest haben diverse Fehler, die nicht immer und auch nicht immer alle auftreten, aber mit denen man rechnen muss und die ggf. einen TV-Tausch oder eine sehr kulante schnelle Reparatur nötig machen. Das finde ich insgesamt sehr schade, denn das vergrault Kunden und lässt diese an der aktuellen Technik zweifeln. Ich bin da aus dem IT-Bereich vorbelastet, da kennt man das z.B. von Softwareherstellern eh nicht anders, also hat mich das nicht schockiert.
Desweiteren sollte in Sachen Bedienung bald mal eine Umkehr beginnen, denn wenn ich mir vorstellen würde, dass ich meiner Großmutter so einen TV hinstellen müsste, die wäre mit dem Einstellen und manchen grundsätzlichen Bedinungsgeschichten absolut überfordert – da muss man entweder viel Zeit und Motivation haben oder eine Ausbildung!
Aber vielleicht sind diese beiden genannten Punkte auch hinfällig, wenn man sich mal durchringt und dort etwas aus dem Sektor der teureren Premiummarken und -geräte kauft, ich weiss es nicht 😦

Jetzt einen Monat nach der Investition kann ich sagen es ist ein ganz anderes Fernsehgefühl geworden! Es macht wieder großen Spaß einen schönen Film oder eine Sportsendung zu schauen! Auch wenn sich nun noch ein paar andere Investitionen anbieten, wenn man die vorhandenen Unzulänglichkeiten im Umfeld abschalten möchte.

Es ist kein Vergleich zwischen einem guten LCD-TV und dem alten Röhrenfernseher 😉

Advertisements

Als ich gestern mit einem Kollegen einen Kaffee getrunken habe, unterhielten wir uns über ein paar Vorlieben hinsichtlich TV-Serien. Dabei gab er mir einen Tipp, wo ich im Internet diese Serien alle kostenlos sehen könnte.

Das musste ich abends zu Hause natürlich gleich mal ausprobieren, denn schliesslich wollte ich bei unserem neuen DVD-Player eh mal die DivX-Qualitäten testen 🙂
Ich musste zu meinem erstaunen feststellen, dass es da wirklich eine Menge Material gibt, das man gleich online als sehr ansehnliche Videos schauen oder auch downloaden und dann auf eine Scheibe bannen kann. Das kam mir sehr gelegen, konnte ich doch glatt mal testen ob der neue DVD-Player wirklich so gut mit DivX klar kommt :-))

Doch wovon rede ich – www.alluc.de

Hier gibt es diverse Serien, Filme, Animationsfilme, Dokus und noch viel mehr direkt zum online gucken oder eben wie beschrieben zum downloaden. Die Qualität ist ok. Man darf jetzt auf einem großen TV jetzt keine Wunder und Bildqualitäten in Form einer DVD erwarten, aber es lässt gut angenehm schauen. Die Auswahl ist für so ein kostenloses Angebot ansprechend und auch recht groß, man findet alles sehr schnell und insgesamt ist die Hanhabung sehr unkompliziert.
Für Serien und Filmfans eine absolute Empfehlung. Denn weil diese Seite nur auf legal zugängliche Quellen im Internet verweist – Youtube und ähnliche Seiten – braucht man sich keine Gedanken zu machen wegen der Strafbarkeit des eigenen Handekns zu machen und kann ganz in Ruhe geniessen!

Da ich heute krank bin und mir zu Hause die Zeit vertreibe, werde ich mal meine Lücken bei der Serie Weeds auffüllen 😉

Hallo alle miteinander,

es hat lange gedauert, aber nun melde ich ich im neuen Jahr zurück. Ich wünsche allen ein gutes und erfolgreiches neues Jahr … und vor allem viel Gesundheit.
Ich hatte die letzten Wochen leider sehr sehr viel um die Ohren, ich habe es einfach nicht geschafft mal was zu schreiben. Ein extrem schlechtes Gewissen hab ich auch schon, aber dagegen will ich nun etwas tun 🙂
Ich gelobe Besserung!

Ich hoffe wir lesen uns in Kürze wieder!

Gruß,
Jens